11.Oktober 2014    1. Turnier in Lentzke

h.l. Laura Zabel, Finja Burghardt, Pauline Kahys, Nadine Schröder

v.l. Pia Klein, Lotta Garbe, Paul Hurtig, Greta Lübke

Die ehemalige Trainerin von Nadine Schröder, Beatrice Reichrath (Fehrbellin), lud die Bechliner Voltispatzen zum Turnier in Lentzke ein. Sie stellte der Gruppe eine Longenführerin (Daniela Mohnicke) und ein Pferd (Condor) zur Seite, da Lacaena noch nicht Turniererfahren war und die Longenführer Bechlin's noch keine Turnierlizens besaßen...

Innerhalb von sechs Wochen erlernten die Kids dann die Pflicht und studierten eine Kür ein. (Zuvor wurde hoch zu Ross eher freizeitmäßiges Voltigieren durchgeführt - eben ohne Turnierambition) Diese präsentierten sie dann mit schwarzer Leggins und Vereinsshirt, da sie so schnell keine Anzüge bekamen auf dem Turnier und erhielten eine Wertnote von 3,232. Damit belegte die Mannschaft den 6. Platz.

-> Ab diesem Tag wurde der Ehrgeiz der Volti's geweckt und sie wollten auf weitere Turniere fahren, mit dem Ziel der Wertnotensteigerung und besseren Platzierung.