Die Bechliner Voltispatzen trainieren seit Januar 2014, anfänglich nur aus Spaß und um den verantwortungsbewussten Umgang mit dem Partner Pferd zu erlernen. Es werden körperliche und motorische Fertigkeiten, vor allem Haltung, Rhythmus, Gleichgewicht und Konzentration geschult. Als Gruppensport werden beim Voltigieren darüber hinaus soziale Fertigkeiten wie Einfühlungsvermögen, Vertrauen, Gemeinschaftssinn und Selbstständigkeit gefördert. Im Zusammensein mit dem Tier wachsen die Kids über sich hinaus, trauen sich Neues zu, lernen aber auch Ihre Grenzen kennen.

Seit 2015 nehmen wir auch an regionalen Meisterschaften teil und trainieren daher für verschiedene Pflicht- und Kürdarbietungen.

 

Unser Training findet sonntags von 10-11 Uhr im RV Bechlin e.V., sowohl auf unserem Voltipferd "Hanka", als auch auf unserem Holzpferd "Bertie" statt.

Als Trainingsstätte nutzen wir den Reitplatz der 

Sport-u. Zuchtpferde Zieten GbR

16816 Neuruppin

 

https://www.sportpferde-zieten.de

 

Während der Wintermonate trainieren wir in der Turnhalle der Karl-Liebknecht-Schule.

 

 

 

 

Die Grundkenntnisse des Voltigierens brachte die Trainerin der Voltispatzen  Nadine Schröder, ehemalige Voltigiererin des RFV Fehrbellin.e.V. , aus Fehrbellin mit. 

Sie begann den Voltigiersport im Alter von 10 Jahren und erlangte im Jahre 2002 den Kreismeistertitel im Einzelvoltigieren in Radensleben. Danach beendete sie ihre aktive Zeit und widmete sich nur noch dem Reitsport.

Mit ihrem Pferd Lacaena kam sie dann nach Bechlin und nutzte es hauptsächlich als Dressurpferd.

Ende 2013 begann sie Lacaena auf's Voltigieren vorzubereiten und es gelang ihr mit Hilfe von Laura Zabel und Sarah Zippel, welche seit 2014 das Pferd während des Voltigiertrainings abwechselnd longieren. Als Co-Trainer agiert Maurice Garbe.

Im Januar 2019 kam das geliebte Voltipferd Lacaena leider in den Pferdehimmel, aufgrund einer schweren Kolikerkrankung ;(